Magazin

Satellite Office in der F.A.Z.: Wird es im Homeoffice zu eng?

Wird es im Homeoffice zu eng?

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung hat Anita Gödiker zum Thema Arbeiten mit und nach Corona befragt. Wie sieht der Alltag in den Workspaces derzeit aus? Kommt überhaupt noch jemand zum Arbeiten? Statt Hoffnungslosigkeit und düsteren Gedanken konnte Anita Gödiker einen recht positiven Status quo beschreiben. Die Workspaces füllen sich nach und nach wieder. Vielen fällt im Homeoffice die Decke auf den Kopf, weil die technischen Voraussetzungen nicht stimmen, die Ruhe zum Arbeiten fehlt oder eine professionelle Umgebung auf Dauer bei vielen Menschen die Produktivität und Qualität der Arbeit erhöht.

 

„Ich sehe die Krise als Chance“, so Gödiker. Schließlich ist es nicht die erste Krise, die Anita Gödiker in ihrer über zwanzig jährigen Geschichte mit Satellite Office durchlebt. Am schlimmsten sei für sie das Platzen der Dotcom-Blase im Jahr 2000 gewesen. „Da hatte ich als junges Unternehmen noch kaum Rücklagen.“ Die Finanzkrise 2008 habe sie dann durchgestanden. Und nun seien ihre Büros weiterhin geöffnet, sie habe die Rezeption mit Plexiglasscheiben nachgerüstet und Desinfektionsmittel gebunkert“ berichtet sie in der heutigen Ausgabe der FAZ.

 

Solide gewirtschaftet und gesund gewachsen kann Satellite Office heute der Krise trotzen. Und überlegen, welche Produkte und Dienstleistungen die Menschen genau jetzt brauchen. Denn es muss ja gearbeitet werden! „Einige Manager hätten bei ihr jetzt schnell flexible Tagestickets gebucht, um ab und zu dem Homeoffice entfliehen zu können“ so Anita Gödiker im Gespräch mit der FAZ.

 

Und das ist durchaus etwas, was aus „Corona“ entstehen könnte: Noch mehr Flexibilität bei der Wahl des Arbeitsplatzes da viele Unternehmen positive Erfahrung mit den Homeoffices sammeln. Geschäftsreisen, die – wenn möglich - auf Videocalls verlegt werden, Büros in Workspaces, die mit Arbeitsplätzen in Firmen und Homeoffices kombiniert werden, um so Teams aus Sicherheitsgründen zu separieren. Denn noch sind Impfstoff und Medikamente gegen Covid-19 Zukunftsmusik. Satellite Office nutzt die Zeit, entwickelt bewährte Produkte weiter, passt Dienstleistungen an und kann genau jetzt mit größtmöglicher Flexibilität punkten.

Mitten aus dem JETZT. Geschichten aus den Teams von Satellite Office
Artikel lesen
Privatbank Donner & Reuschel kooperiert mit Satellite Office
Artikel lesen
Entscheider erkennt man an der Wahl ihres Büros
Artikel lesen
Teilchenbeschleuniger oder Vollbremsung? Corona in der Coaching-Branche
Artikel lesen
„Stärke zeigt sich in der Krise“ – das zweite Motiv unserer neuen Kampagne
Artikel lesen
Wie bleiben meine Mitarbeiter mental gesund? Was Unternehmer jetzt beachten müssen.
Artikel lesen
Alles neu, macht der Mai....
Artikel lesen
„Corona ist wie ein IKEA-Möbeltest“, so Corinna Cremer, Krisen-Consultant
Artikel lesen