Magazin

Frisst Gier den Verstand? Was die Entwicklung von Wework für uns bedeutet

Was die Entwicklung von Wework für uns bedeutet 

Sollte WeWork damit scheitern, sein Geschäftsmodell profitabel zu machen, müssten Immobilienbesitzer einen Teil der erhofften Milliardeneinnahmen abschreiben. Würde uns das die Expansion erleichtern? Ich sage ganz laut „Nein!“. Es schadet uns eher weil wieder unser Geschäftsmodell in Frage gestellt wird. Wir kommen vom Schmuddelkind a là „ich kann mir kein eigenes Büro leisten“ und wurden in kurzer Zeit zum Shooting-Star. Das hat noch keinem, weder einer Branche, noch einem Menschen gut getan. Mir kommt sofort das Bild vom amerikanischen „Kinderstar“....wissen Sie, was ich meine? Es ist an uns, Satellite Office noch weiter von den mit Investorengeldern vollgepumpten Unternehmen zu differenzieren. Denn wir haben eine ganz andere Struktur, einen viel bodenständigeren Aufbau. Wir sind ein Teil des deutschen Mittelstands.

 

Ich bin sicher, dass der durch die vermeintlichen Big Player erzeugte Mietwahnsinn in Kürze vorüber ist. Es wird wieder wichtiger, solide und verlässliche Partnerschaften einzugehen. Satellite Office ist in den letzten 23 Jahren sehr gesund gewachsen, jeden Schritt habe ich ganz persönlich geplant, bezahlt und dafür gehaftet. Das bekommen wir jetzt zurück, unser Ruf ist tadellos. Sind die alten Tugenden des Mittelstandes wie Verlässlichkeit, Bodenständigkeit und Professionalität vielleicht nicht so „hip“ - am Ende des Tages ist ein verlässlicher Geschäftspartner mit dem ich reden kann, der mit seinen Ressourcen sorgfältig umgeht, der sein Budget vorsichtig plant und bei dem der Handschlag noch zählt bei all dem Hype doch auch gar nicht schlecht, oder?

 

Die Gier nach Höchstmieten, nach riesigen Flächen, nach dem einfachen und schnellen Big Business wie in den amerikanischen Filmen hat in den letzten Jahren den Verstand gelenkt. Ihn aber zum Glück nicht ganz aufgefressen. Ein wenig ist noch da...und daraus machen wir jetzt was! In den nächsten Monaten werden wir weitere Expansionen, solide gewachsen und traditionell finanziert, bekannt geben. Ich arbeite mit voller Kraft daran!

Anita Gödiker auf dem Podium des 5. Berliner Immobilienkongresses 2020
Artikel lesen
Der neue Finanzhub am Ballindamm in der Presse. Ein Artikel im Fachmagazin „Facility Manager“.
Artikel lesen
Satellite Office in der WZ - Neues von der Königsallee
Artikel lesen
Und am Ende ergibt alles einen Gin
Artikel lesen
Das Gloria Berlin Ein Haus voller Geschichten
Artikel lesen
Laila Hamidi - A Star is born
Artikel lesen
Finanz-Hub Hamburg Das Wasser staut sich - das Wissen jetzt auch
Artikel lesen
Liebevolle Detailarbeit: Prächtiger Originalstuck für KUD15 GLORIA BERLIN
Artikel lesen